Alles übertrieben bis ordinär

Alles übertrieben bis ordinär

Lukas ist ein Fan von Lady Constanze. Lady Constanze ist eine sogenannte Highheellady,(Stöckelhure) mindestens 16cm hoch, ganz dünne Absätze, stöckelt sie einher. Hauchdünne Nylons immer mit Naht mit Strapsen und Halterlose. (Nylonlady) Die Dame trägt Fußkettchen, Armbänder, Ringe und Halsschmuck viel, viel Strass und Glitzer. (Schmucklady) Sie trägt einen engen Lederrock und eine Satinbluse, alles in Schwarz. Und noch etwas macht ihn an, Lady Constanze ist extrem geschminkt, überschminkt. Nuttig geschminkt. Sie ist eine sogenannte Schminklady. Alles in einer Person.

Als Lukas das erste Mal in meine Praxis kam, war er sehr umständlich, schaute sich immer um, musterte mich von Kopf bis Fuß. Ich bat ihn sich zu setzen.
Ist etwas mit mir nicht in Ordnung? fragte ich, seinen Blick einfangend.
Nun, sagte er, ich schätze Frauen mit mindestens, mindestens 16 cm Absatz, ganz dünn. Sie tragen höchstens ...
Sieben, unterbrach ich ihn. Männer, so weiß ich, können schlecht schätzen.
Lächerlich, winkte er ab.
Nun mir reicht es, antwortete ich kühl. Ich lege keinen Wert darauf meine Füße und meine Knie unbedingt kaputt zu machen.
Sieben, sagte er wieder, ist nicht ernst zu nehmen. Und sie sind nicht spitz. Außerdem stelle ich fest, Sie tragen keine Nahtstrümpfe.
Nicht immer, sagte ich langsam.
Mich macht das unglaublich an, sagte er jetzt ganz verträumt. Frauen die ihre schönen Beine in feinstes, glänzendes Nylon hüllen und mit einer Naht am Bein krönen. Sie hingegen... er ließ den Satz offen.
Lukas, begann ich, ich trage gelegentlich Nahtstrümpfe, fühle mich aber in den schlichten ungleich wohler.
Ich verstehe Sie nicht, sagte er. Einen Mann macht ein lang gestrecktes Bein mit Nahtstrümpfen unglaublich an. Und Sie...
...ich, vervollständigte den Satz, ich würde für keinen Mann, meine Gesundheit bzw. meine Knochen ruinieren. Es rächt sich irgendwann und dann... sagt auch keiner Danke dazu.
Auch mit sieben Zentimeter bin ich für Männer interessant und auch ohne Naht an meinen Strümpfen starrt man mir unverhohlen nach.
Sie tragen an ihren zweifellos schönen Beinen kein Fußkettchen, fuhr er fort.
Stimmt, bestätigte ich.
Wollen Sie mir jetzt vielleicht sagen, was Sie eigentlich bei mir wollen , außer an meiner Erscheinung herum zu meckern.
Das wollte ich auch nicht, sagte er dann leicht bestürzt. Aber eine richtige Frau so begann er wieder trägt gern Schmuck, behängt sich mit diesem geradezu üppig. Strass, Glitzer, eine Frau will doch funkeln.
Ich fuhr ihn an, sehen Sie nicht, dass meine Augen funkeln?
Ein hübsches Grün sagt er.
Graugrün, widersprach ich.
Gut, sagte er friedfertig, graugrün und da wären wir schon beim nächsten Punkt. Sie sind viel zu dezent geschminkt.
Wieder fuhr ich hoch, wie bitte?
Sie haben ein hübsches Gesicht, sagte er, aber sie müssen noch mehr Farbe darein bringen.
Nein, lehnte ich kategorisch ab. Nein. Ich bin kein laufender Farbtopf.
Er rang die Hände. Leandrah, eine Frau muss lange Wimpern haben, so was kann man draufsetzen. Stark geschminkte Lippen mit einer dunkleren Umrandung, die Augen mit starker Farbe in Szene gesetzt. Rouge, viel Rouge. Das macht eine begehrenswerte Frau aus, sagte er.
Hier beginnt dann unser Rollenspiel:
© alle Rechte vorbehalten 4.3.2015

 



DU erreichst mich unter der Nummer: 0900 5 99 37 50
(1.99€/min aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunktarif kann bis zu 3,00€/min sein - nur für Anrufer ab 18 Jahren).

- - -  Auslachen- Ein Fetisch - - - Catchen  - - - 

Copyright © 2020 Leandrahs Telefonsex Rollenspiele. All rights reserved.
GetSimple CMS   getsimplethemes.ru