Gipsfetischismus - der Traum 

Gipsfetischismus - Der Traum

Besuch des Friedrichstadtpalast November 2014. Ich war heiß darauf auf diese schillernden Kostüme der, wie aus dem Universum kommenden Wesen, die ähnlich der Nofretete auftreten sollten. Leider kamen diese erst ganz zum Schluss obwohl Trailer und Werbung genau auf diese abgestimmt sind. Allgemein war ich von der Show nicht begeistert hatte ich doch angenommen diese Wesen würden am Anfang stehen und mit den roten Faden einer Geschichte beginnen. Dem war nicht so, das ganze mutete hingegen mehr als eine Modenschau der Exzentrik an, mit Varite Einspielungen. So gesehen konnte man es hinnehmen. Anders herum wäre es mir und meinen Freundinnen lieber gewesen.
Nun ja, man kann nicht alles haben.
Aber ich habe Fabian versprochen, ich mache eine Gipsfetisch Geschichte daraus.
Der Traum
Seitdem Fabian die Werbung gesehen hatte mit diesen fast außerirdisch anmutenden Wesen bekam er sie nicht mehr aus dem Kopf. Aber was er letzte Nacht träumte war der Hammer.
Er fragte sich, auf dem Bett sitzend am Morgen, war es tatsächlich ein Traum???? Es war so unglaublich real gewesen und selbst sein Köfferchen in dem er seine Gipsverbände aufbewahrte lag offen vor dem Bett und einige Gipsverbände fehlten.
Er setzte sich, nachdem er sich eine Tasse Kaffee geholt hatte, wieder auf das Bett, ans Bettende, um genauer zu sein. Trank einen Schluck und schloss dann die Augen um sich die Bilder wieder zu holen.
Es hatte am Fenster geklopft und als er geschaut hatte, war dort eine Hand gewesen die ihm gewunken hatte, eine Hand, in einem langen silbernen Handschuh auf dem sich das Mondlicht spiegelte. Er war aufgestanden und wie magisch angezogen ans Fenster getreten. Dort standen 2 nein 3 Wesen die nicht von dieser Welt waren...so schön, überirdisch schön. An wen, er zermaterte sich den Kopf, an wen erinnerten sie ihn bloß? Wieder ein Schluck Kaffee. Als wenn das die Erinnerung wiederbrachte, war er jetzt ganz sicher das es Nofretete war. Ja, genau diese Wesen sahen aus wie Nofretete. Er schloss wieder die Augen. Sie hatten geschwebt auf solch silbernen Platten... und sie hatten ihn aufgefordert mit ihm zu kommen, es gäbe in ihrer Galaxis ein paar Aufständische gegen die sie vorgehen mussten. Das Problem war, das sie geradezu in sogenannte Stolperfallen hineingeraten waren, und einige Beine, Füße und Arme gebrochen seien. Und da, da war er im Spiel, ja es hätte sich herum gesprochen Dr. Fabian , von der Erde mit seinem Gipskoffer würde helfen können damit die tapferen Kriegerinnen wieder auferstehen und weiter kämpfen können. Das Lob hatte ihm sehr geschmeichelt und so hatte er seinen Koffer mit den Gipsbinden geholt und war bereit mit diesen wunderschönen Wesen die diese silberweiße engen Kleider trugen, die vom Mondlicht umschmeichelt waren in deren Galaxie aufzusteigen. Oben im Raumschiff hatte er noch mehr solcher Wesen gesehen. Alle in der gleichen Bekleidung, wobei nur die Herrscherin Stiefel aus dem gleichen Material und Farbe trug und beide Schenkel und Beine hier offen waren. Auf dem Kopf trug diese die göttliche Haube der Nofretete ebenfalls in Silber. Die Kriegerinnen die auf den silbernen Platten einher schwebten, trugen silberne High heels und den linken Schenkel nackt. Auf dem Kopf trugen sie Masken die soweit vorgezogen waren, das die Augen- und Nasenpartie bedeckt war. Ein Halsschutz der diesem eine aufrechte, stolze Haltung ermöglichte und mit der Kopfbedeckung verbunden war. Hingegen trugen jene, die einst wie die Amazonen zu Fuß unterwegs waren, feine silberne Riemchensandalen und den rechten Schenkel nackt.
Hier sagte die Herrscherin sind wir zu Hause und hier siehst du meine tapferen Kriegerinnen die sich gegen die Aufständischen erwehren. Fabian konnte durch eine große Lupe sehen wie die tapferen Kriegerinnen ausschwärmten und ihre Plätze einnahmen, um von dort in die Offensive zu starten. Und er sah ebenfalls die dunkel gekleideten Aufständischen die klar in der Dunkelheit im Vorteil waren. Er wandte sich gerade um, und wollte die Herrscherin darauf aufmerksam machen, als der Himmel über dieser Welt aufbrach und alles in gleißendes Licht tauchte. Die Aufständischen geblendet wurden und sich erst einmal rückwärts wieder in Senken gleiten ließen. Da, eine Spalte die sich auftat und einige der silbernen Kriegerinnen zu Fall brachte. Dr. Fabian erklang es allenthalben, Dr Fabian erklang es auch wehklagend, wir die tapferen Kriegerinnen brauchen eure Hilfe....kommt herbei und gipst uns ein. Wie fragte er die Herrscherin komme ich dorthin. Sie nahm seinen Finger und setzte ihn auf der Lupe genau in dem Sturzgebiet ab. Denkt Euch dahin sagte sie. Denkt Euch dahinnnnnnnnnn.
Fabian, sagte sich sie brauchen meine Hilfe ich muss da hin und schon befand er sich genau dort wo seine Hilfe von Nöten war. Er war in seinem Element. Die wunderschöne Riemchensandalenträgerin Silvana hatte sich den linken Fuß gebrochen und Dr. Fabian tastete den Fuß ab. Eindeutig, er brauchte einen Gipsverband, einen schönen, klassischen weißen Gipsverband. Silvana schaute ihn vertrauensvoll an, dieser Dr. Fabian, von dem alle in der Galaxis nur mit Hochachtung sprachen, von diesem würde sie jetzt also ihren ersten Gipsverband ihres Lebens, den ersten Gipsverband der Galaxis erhalten. Als erstes zog er ihre silberne Riemchensandalette vom Fuß ab. Aufmerksam sah sie ihm zu, wie er ihren Fuß und das Bein mit Öltüchern einfettete. Als jemand nachfragte, warum er dieses tat, sagte er, zu Vorbeugung damit die Haut nicht komplett austrockne. Mittlerweise hatte sich ein kleiner Pulk um die verletzte Silvana und Dr. Fabian gebildet, alle wollten diesen Arzt bei der Arbeit sehen. Das Kämpfen war nebensächlich geworden.
© alle Rechte vorbehalten 14.1.2015
weiter wird die Geschichte gehen..... oder du spielst sie mit mir weiter



 

DU erreichst mich unter der Nummer: 0900 5 99 37 50
(1.99€/min aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunktarif kann bis zu 3,00€/min sein - nur für Anrufer ab 18 Jahren).

                                                     

                                                        - - - Ohne Beine - - -  Looner loonen - - -

Copyright © 2020 Leandrahs Telefonsex Rollenspiele. All rights reserved.
GetSimple CMS   getsimplethemes.ru