Der Fall: Norbert

Der Fall: Norbert

Kann man das hier beschriebene als Fetisch abtun?
Erlebnisse aufarbeiten die in Jugendjahren stattgefunden haben – damals noch nicht wissend was es für die Zukunft bedeutet. Und heute nach Jahren holt einen diese Vergangenheit ein. Und dabei geschieht etwas unfassbares, das Erlebte erregt und man will es immer wieder herholen, darüber reden, Blickwinkel davon ausleuchten. Analysieren.
So wie der Fall Norbert. Norbert ruft etwa 3- 4x im Jahr an. Es ist dann oft ein 3 Stunden Gespräch das über Vorkasse wie bei einem guten Privatpatienten abgerechnet wird.
Und das, was er immer wieder neu erleben will ist schon verdammt harter Tobak.
Das steckt man nicht so einfach weg.
Danach einschlafen geht zwar - nur beim aufwachen ist es so das Gefühl des gerädert sein.
Norbert will das Spiel mit seiner Mutter und einer Arbeitskollegin von ihr die er als kleiner Junge immer mit Tante Helga ansprechen musste. Norbert ist zu diesem Zeitpunkt zwischen 6-7 Jahre alt. Die Mutter ist 31 und recht streng und die Tante Helga (50)ist lieb. Sie machen sich im Liegestuhl liegend lustig über den kleinen Jungen der nackt auf dem Rasen spielt. Sie lassen ihn herkommen und spielen mit seinem Schwänzchen. Oh und er bewundert die großen Brüste von Tante Helga. Mama hat gesagt er soll sie anfassen. Und er soll die Tante Emma lecken zwischen ihren Beinen. Und wehe er macht es nicht gut. Dann wird sie , die Mutter ihn bestrafen. So im Laufe der Jahre wird er immer mehr der Lustknabe der beiden Frauen. Manchmal darf er nämlich ein ganzes Wochenende mit zu Tante Helga. Und wenn er dort alles brav macht dann gibt’s auch eine Belohnung.
Mama wäscht ihn noch immer in der Badewanne. Und manchmal wenn Papa da ist dann tut es sehr weh. Dann muss Norbert seine Mutter mit der Zunge befriedigen und Papa …
Aua das tut weh.
Aber Papa hat gesagt, das tut gut.
Freunde nach Haus bringen darf er nicht. Mama passt auf.
Zwischen 13-14 die erste Freundin. Sex ist für ihn zu jener Zeit nichts "neues" mehr. Er ist in diesem Punkt schon viel weiter als seine Klassenkameraden.
Mama nimmt ihn immer noch mit in die Badewanne und wäscht ihn. Und sie sagt ihm auch immer wieder das er ihr kleiner Mann sei.
Papa ist weg. Also kriecht Norbert zu Mama ins Bett weil, er ist ja jetzt ihr kleiner Mann. Und er weiß was Mama mag.
So mit 18 hört es auf.
© alle Rechte vorbehalten Mai 2014


DU erreichst mich unter der Nummer: 0900 5 99 37 50
(1.99€/min aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunktarif kann bis zu 3,00€/min sein - nur für Anrufer ab 18 Jahren).

- - - Der Fall Mario??? - - - weitere Fälle aus der Praxis der Telefonsex-Therapeutin 3 - - -

 

Copyright © 2020 Leandrahs Telefonsex Rollenspiele. All rights reserved.
GetSimple CMS   getsimplethemes.ru